Medienpolitik – einen konvergenten Rechtsrahmen für das konvergente Medienzeitalter schaffen

Täglich nutzen die Bürgerinnen und Bürger Medien zur Information und Unterhaltung. Die meisten Inhalte werden digital verbreitet. Durch Digitalisierung und Globalisierung sind neue Player und Formate hinzugetreten. Deutschland sollte Vorbild vielfältiger, freier, innovativer Medien sein. In immer komplexeren Umwelten haben diese eine unverzichtbare Rolle. Die Medienvielfalt, die Meinungs- und Informationsfreiheit sind Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft. Wir müssen zunehmend erleben, dass diese Gewährleistungen keine Selbstverständlichkeit sind. Deshalb ist es essentiell, den Rahmen für die Medienlandschaft als Fundament unseres demokratischen Rechtsstaats richtig zu setzen. Zur Erreichung dieser Ziele gilt es das immense Potential der Digitalisierung zu nutzen.