Öffentliche Aufträge – ITK des Staates elektronisch und marktgerecht einkaufen

Die digitale Transformation der Verwaltung erfordert den gezielten Einsatz leistungsfähiger Informationstechnologie. Hierfür kauft die öffentliche Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen IT-Leistungen im Volumen von ca. 20 Mrd. EUR jährlich ein, Tendenz steigend (vgl. Bitkom 2013). Als größter IT-Einkäufer in Deutschland hat der Staat eine enorme Marktmacht und damit erheblichen Einfluss auf den Wettbewerb. Von der verstärkten Zentralisierung des Einkaufs verspricht er sich hohe Einsparungen. Es besteht dabei die Gefahr, dass Wettbewerb und Innovation durch immer größer werdende Ausschreibungen auf der Strecke bleiben. Einsparpotenziale lassen sich jedoch leichter mit einer konsequenten Digitalisierung des gesamten Beschaffungsprozesses erzielen.