Handelspolitik: Einen integrierten Handel schaffen durch die Digitalisierung des Point of Sale (POS)

Der Einsatz moderner IT und die fortschreitende digitale Vernetzung führen zu weitreichenden Umbrüchen in unserem Wirtschafts- und Alltagsleben. Diese Entwicklung ist im Handel in besonderem Maße zu beobachten. Den Kunden stehen heute eine nie da gewesene Preistransparenz, Informationsvielfalt und Komfort zur Verfügung. Durch das Internet sowie die weite Verbreitung von Smartphones und Tablets hat bei vielen Kunden ein Denken und Konsumieren in Omni-Channel-Konzepten eingesetzt. Dazu kommt die Erwartung, dass die Warenverfügbarkeit und Lieferung flexibel, kurzfristig und preisgünstig ermöglicht wird. Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Handlungsfelder, Vertriebsmöglichkeiten und Absatzmärkte.

Die Chance des Handels und seiner Geschäftspartner liegt darin, den wandelnden Ansprüchen seiner Zielgruppen mit innovativen Angeboten und Lösungen zu begegnen. Hierbei spielen ganz besonders Technologien wie Apps, Virtual Reality, 3D Druck, Drohnen, Roboter, Beacons, Seamless Payment und virtuelle Währungen eine große Rolle und sollten in die Handelsprozesse einbezogen werden.

Julia Miosga

Julia Miosga

Bereichsleiterin Handel & Logistik
Bitkom e.V.